Schlagwörter

, , ,

Was für eine Blogpause! Dabei habe ich den Vorsatz, mindestens einmal wöchentlich zu schreiben – irgendetwas passiert immer, wenn nicht von alleine, helfe ich eben nach.

Berichtenswertes gibt es genug – wir haben eine kleine Reise den Highway One hinter nach Norden gemacht bis hinauf nach Ford Bragg.

HEADLANDS - Abdellah mit Claire, ich am Fels

HEADLANDS – Abdellah mit Claire, ich am Fels

Die Landschaft ist gigantisch, ein bisschen Schwarzwald XXL, wegen der Redwoods, allerdings direkt am Ozean, manchmal Steppe à la Karl May. Wir haben sie die ersten kleinen Wanderungen mit Claire gemacht – etwa drei Stunden hält sie im Tragegurt durch, dann hilft kein Unterhaltunsprogramm mehr…am Besten, ich schreibe einen eigenen Beitrag über die Reise.

Pizza mit Papa

Pizza mit Papa

Claire ist jetzt achteinhalb Monate alt, und ist für mich gar kein richtiges Baby mehr. Wenn wir zu unserem Lieblingsitaliener gehen, isst sie ein Stück Pizza mit, inzwischen sogar mit Hilfe von zwei Zähnen. Aus einem Glas trinkt sie sowieso, am Liebsten aus Mamas. Und von meinem Teller. Trickreich wie ich bin, heißt das nicht, dass Claire Sushi bekommt, sondern dass Brokkoli-Stückchen auf meinem Teller landen. Schadet mir auch nicht…

So unkompliziert Claire beim Essen ist, so kompromisslos ist sie in anderen Bereichen: Socken und Mützen werden umgehend ausgezogen. Von morgens bis etwa vier Uhr nachmittags haben wir ein goldiges Mädchen, das jeden anlacht. Dann kommt der Mittagsschlaf, den sie grundsätzlich verweigert. Es muss sich um schlimme Albträume handeln, denn anschließend gibt es genau einen Platz an der Sonne: Mamas Arm.

Claire's erstes Bike

Claire’s erstes Bike

Alle Erziehunsmaßnahmen enden in wütendem Geschrei, bis sie nach etwa zwei Stunden genug hat und auch allein oder mit ihrem Papa zufrieden ist. Ich bin so weichlich, dass ich sie lieber trage. Mein Freund befürchtet nachhaltige Charakterschäden, aber ich glaube nicht, dass sie mir ihren Willen aufzwingt, sondern dass sie Geborgenheit braucht. Ob es das Zahnen ist -scheint wirklich weh zu tun- Verdauungsprobleme oder das Verarbeiten von Sinneseindrücken, ich glaube, dass sie schon ihren Grund hat. Und so lange dauert es auch nicht mehr, bis sie mir sagen kann, was los ist…

 

 

 

 

Advertisements