Schlagwörter

, , , , , ,

San Francisco vereint zwei Stimmungen, die sich ein wenig widersprechen und deren Kombination faszierend ist: Entspanntheit und Innovationsdynamik. Der Geist des Goldrausches aus dem 19. Jahrhundert hat überlebt. Heute geht es nicht mehr um Goldnuggets, sondern um die Verbindung aus Ideen und Investoren.

Ein aktuelles Beispiel für den Innovationsgeist in San Francisco: Bitlock oder intelligente Fahrradschlösser

Die Bay Area, San Francisco und Silicon Valley eingeschlossen, ist der Ort auf der Welt mit den meisten Start-ups -und den meisten Investoren. Während die Menschen in Deutschland mehr auf Sicherheit setzen, wenn es um ihre Arbeit geht, geht es in Kalifornien mehr um die Möglichkeit. Das besondere Interesse gilt im Moment den Bereichen Technologie und Nachhaltigkeit, letztere so verstanden, dass man etwas für seine Umwelt machen will. Dabei kreisen die Ideen um die Zielgruppe, für die in Deutschland das Portal Utopia entwickelt wurde.

Ich als Marketingfrau dachte immer, Marketingmenschen wären besonders kreativ. Hier sind es ganz klar die Ingenieure. Wobei sich ihre Ideen nicht nur um ihre Produkte drehen, sondern auch um andere Breiche, etwa die Arbeitsbedingungen oder das Marketing.

Auf der Suche nach einem neuen Fahrradschloss sind wir auf ein weiteres Unternehmen gestoßen, dass genau diesen Innovationsgeist verkörpert: Bitlock. Dabei handelt es sich um ein Fahrradschloss, dass man mit einer App per Smartphone steuern kann. Man braucht also keinen Schlüssel. Dadurch kann man sein Rad ganz einfach mit Freunden teilen, und so einer Art privaten Fahrrad Pool gründen. Natürlich ginge das auch kommerziell. Wahrscheinlich geht noch viel mehr, aber ich bin nicht der Innovationsmanager bei Bitlock, sondern wollte bloß ein Schloss kaufen.

Ich schätze, sie brauchen aktuell keinen Innovationsmanager, und auch im Marketing scheinen sie gut aufgestellt zu sein: Für die nächste Finanzierung setzen sie auf Crowdsourcing – sie wenden sich an die Endverbraucher. Jeder kann sich beteiligen, und zwar auch mit kleinen Beiträgen, oder einfach helfen, indem er das Unternehmen über seine Social Media Seiten bekannt macht. Dabei verwendet Bitlock mit Kickstarter ein weiteres innovatives Unternehmen, allerdings aus New York: Ein Portal für Fundrasing.

Advertisements