Schlagwörter

, , ,

Mein Einstieg zu den Wickelunterlagen dauert etwas länger, aber ich komme auf das Thema, versprochen!

In den letzten 15 Jahren, das letzte Jahr ausgenommen, habe ich mich nicht mit Babies beschäftigt. Das heißt, zum Spielen immer gerne, aber was Entwicklung und Versorgung angeht, habe ich mir keine Gedanken gemacht.

Deshalb habe ich während der Schwangerschaft fleißig gelesen. Für den praktischen Umgang mit Baby verlasse ich mich seitdem auf das „Bauchgefühl“ von Luise Kaller – immerhin hat sie die Geburt von 10.000 Babys begleitet. Also hat sie etwa 10.000 mal mehr Erfahrung als ich. Viele ihrer Ratschläge klingen sehr einleuchtend für mich, z.B. dass man sein Kind am Besten auf dem Boden wickelt. Das bedeutet zwar weniger Komfort für die Eltern, aber Frau Kaller schreibt, dass sie immer von weinenden Müttern angerufen wird, deren Kind vom Wickeltisch gefallen ist. Daher ihr Ratschlag: Die Wickelauflage kommt auf den Boden.

Ich war voll dafür, der Rest der Familie fand die Idee weniger gut. Mein Freund (er wickelt Claire gerne, ich habe mal wieder Glück!) fand es zu unbequem, meine Tochter zu kalt, wie wir nach langem Suchen und nach der Installation einer Wärmelampe herausfanden.

Deshalb war ich vor der Einrichtung von Claire’s Zimmer in San Francisco überstimmt: Sie bekommt eine Wickelkommode mit Auflage. Ich hatte so meine Bedenken, denn inzwischen kann sich unsere Tochter drehen, und einen metertiefen Sturz auf Parkett wollte ich unbedingt vermeiden.

Da hatte ich nicht mit den amerikanischen Wickelunterlagengerechnet! Sie sind zwar nicht viel größer, aber sie haben eine einfache Zusatzfunktion: Einen Gurt, den man locker über dem Bauch des Babies schließt. Klar, wenn man sonst verklagt wird, muss man sich eben etwas einfallen lassen.

Da Claire den Wickeltisch sowohl als Aussichtsplattform als auch als weitgehend textilfreie Zone sehr schätzt, ist der kleine Gurt eine große Hilfe: Claire strampelt zufrieden und ich kann ganz entspannt ans Telefon, zur Tür oder sonstwohin gehen. Nur wenn ich es übertreibe, ruft sie mich dezent zurück…

Advertisements